Goldmedaille für Drömlinger Paarung

Badminton: Bardenhorst/Papendorf siegen im Mixed Schon im ersten Spiel wurden Iris Bardenhorst und Wo-Di Papendorf bei der Bezirksmeisterschaft O19 in der heimischen Lapau-Halle voll gefordert: Schon im ersten Spiel wurden Iris Bardenhorst und Wo-Di Papendorf bei der Bezirksmeisterschaft O19 in der heimischen Lapau-Halle voll gefordert: Mit 22:20/23:21 zogen die beiden ins Halbfinale ein. Dort stießen sie auf die Nachwuchspaarung Behme/Patzelt und konnten sich hier mit 21:15/23:21 durchsetzen. Im Finale ging es dann gegen die Paarung Komljenovic/Steinmann aus Vecheldes Oberligamannschaft. Im ersten Satz unterlagen die Danndorfer noch knapp mit 19:21 und konnten sich in Folge deutlich steigern und den zweiten Durchgang mit 21:13 gewinnen. Genauso stark zeigten sie sich dann auch im Entscheidungssatz, der mit 21:14 an die Drömlinger ging und ihnen die Goldmedaille und somit die direkte Qualifikation zur Landesmeisterschaft bescherte. Im darauffolgenden Herreneinzel zog Papendorf nach einem Zweisatzsieg in die 2.Runde ein und siegte dort gegen den Ex-Teamkollegen Robin Joop nach drei knappen Sätzen mit 14:21/21:19/21:12 und stand somit im Halbfinale. Dort traf er auf die Nummer Eins der Setzliste, Björn Wirthsmann (MTV Vechelde). Papendorf präsentierte sich stark und überraschte mit 21:18 im ersten Satz. Im zweiten Satz zeigte sich dann der Kräfteverschleiß nach dem Mixed und er musste sich mit 17:21 geschlagen geben. Im Entscheidungssatz kämpfte Wo-Di sich nochmal zurück und unterlag am Ende aber denkbar knapp mit 23:21. Im Spiel um Platz drei waren die Kräfte dann endgültig verbraucht und es blieb beim 4.Platz. Wirthsmann unterlag im Endspiel einem starken Alexander Ohk (BV Gifhorn) mit 16:21/18:21. Im Herreneinzel Klasse B erspielte sich Niklas Schydlo die Silbermedaille, nachdem er seinen Teamkollegen Jonas Wiedener in drei Sätzen bezwingen konnte. Wiedener gewann am Ende Bronze, Kenneth Biesenbaum erreichte Rang 8. Im Herrendoppel A setzten sich die Favoriten Ohk/Komljenovic erwartungsgemäß durch. Im Herrendoppel B gewannen Wiedener/Biesenbaum nach Gruppenspielen die Bronzemedaille. Hier siegten Fischer/Barnick (MTv Seesen). Biesenbaum trat außerdem mit Annika Velling im Mixed B an und kam hier auf Platz 4. Bei den Damen der Klasse A siegte Lisa Behme (Peine) vor Nadine Pauls (Gifhorn) im Einzel und Nina Reichstein und Kristin Steinmann (Vechelde) im Doppel. Der Sieg im Mixed krönte ein gelungenes Turnierwochenende für den Gastgeber BV Drömling.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.