Alexander Velling beschert sich Geburtstagsgeschenk

Besser hätte es für Alexander Velling nicht laufen können: An seinem 13.Geburtstag siegte er nach tollen Spielen bei der B-Rangliste in Peine im Jungeneinzel U15. Drei überzeugende 2-Satzsiege führten den Jahrgangsjüngeren ins Endspiel, wo er den Topgesetzten Moritz Steingrube (Heessel) kämpferisch mit 21:19/23:21 bezwingen konnte. Ebenfalls im Finale stand Dana Wiedener im Mädcheneinzel U15. Machten ihr ihre ersten Gegnerinnen wenig Mühe, unterlag sie dann Lea Dingler (Gifhorn) mit 19:21/21:15/18:21. Bei den Jungen U15 gingen drei weitere Danndorfer ins Rennen. Marcel Braun unterlag im 2.Spiel Steingrube, konnte dann aber 2 weitere Spiele gewinnen und erreichte einen erfreulichen 6.Platz. Tobias Becker erspielte sich nach einem knappen 3-Satzsieg in der Zwischenrunde einen 12.Platz. Rene Dummer landete auf Rang 14. Als jüngster Drömlinger zeigte Thilo Auffarth eine gute Leistung und erreichte Platz 7 im Jungeneinzel U11. Auf dem selben Rang war eine Alterklasse höher Jonas Mago zu finden. Am 2.Turniertag konnte Fabian Dittmann nach langer Verletzungspause einen souveränen Sieg im Herreneinzel U22 einfahren. Im Jungeneinzel U17 schaffte Jonas Wiedener den Sprung ins Halbfinale, wo er Leon Beuchel (Vechelde) in 3 Sätzen unterlag. Im Spiel um Platz 3 reichte es dann nicht ganz , sodass er einen Platz auf dem Treppchen knapp verfehlte. Eine gute Leistung zeigte auch Annika Velling im Mädcheneinzel U17. Sie erreichte nach knappen Halbfinalsieg das Endspiel und unterlag dort auch nur hauchdünn ihrer Heesseler Gegnerin Annika Badstübner mit 18:21/19:21. „Mit 4 Endspielteilnahmen und weiteren guten Platzierungen können unsere Spieler zufrieden in die Sommerferien starten“, lobt Coach Robin Joop.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.