Ersatzgeschwächte Drömlinger erkämpfen wichtigen Sieg

Mit großen Verletzungssorgen im Gepäck reiste die 1.Mannschaft des BV Drömling zum Spieltag nach Lüneburg. Henriette Lange viel wegen einer Armverletzung komplett aus, Roland Wolff und Fabian Dittmann waren beide angeschlagen. Trotzdem spielten sie gegen den Bremer BC das 1.Herrendoppel und konnten dieses nach einer taktisch und kämpferisch guten Leistung gewinnen. Außerdem steuerten die Damen Yvonne Latussek und Iris Bardenhorst mit Siegen im Damendoppel, Dameneinzel und Mixed wichtige Punkte bei. Den entscheidenden Punkt zum 5:3 Erfolg erkämpfte dann Robin Joop in einem spannenden Dreisatz Match. Im 2.Spiel gegen den gastgebenden Vfl Lüneburg gingen dann beide Herrendoppel sowie zwei Herreneinzel verloren. Erneut siegte das Damendoppel, sowie Yvonne Latussek an der Seite von Felix Ruth im Mixed. Doch auch der starke Sieg von Joop im 1.Herreneinzel konnte die 3:5 Niederlage nicht verhindern. „Diesen Sieg trotz der Ausfälle hat sich das Team wirklich verdient“, freut sich Fabian Dittmann. Das 2.Team musste am Tag zuvor zwei ärgerliche 3:5 Niederlagen hinnehmen. Im Spiel gegen die SG Neustadt/Seelze punkteten das Damendoppel Bardenhorst/Pülm, Iris Bardenhorst im Dameneinzel und Dennis Friedenstab im 2.Herreneinzel. Denkbar knapp verloren Dirk Nehroff und Markus Schakat 21:17/9:21/26:28. Auch im 2.Spiel gegen den Tabellenzweiten MTV Nienburg war das Glück nicht auf der Seite der Danndorfer. Wo-Di Papendorf verlor das 1.Herreneinzel 27:25 im Entscheidungssatz. Gut präsentierte sich Markus Schakat, der diesmal das 2.Herrendoppel mit Dirk Nerhoff gewinnen konnte und auch noch einen Punkt im 3.Herrneienzel beisteuerte. Friedenstab überzeugte erneut im 2.Herreneinzel, konnte die Niederlage jedoch nicht abwenden. Bleibt nun zu hoffen, dass sich die Verletztenliste für die letzten Spieltage wieder minimiert, damit auch noch die letzten, entscheidenden Punkte eingefahren werden könnten.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.