Drömlinger etablieren sich in Landesspitze

9 Aktive des BV Drömling reisten am vergangenen Wochenende nach Varel bei Oldenburg, um dort bei der diesjährigen Landesmeisterschaft der Erwachsenen zu starten. Samstag Mittag begann das Mixed. Hier überstanden alle 4 Paarungen die 1.Runde. Wolff/Latussek erreichten nach einem spannendem 3-Satzsieg das Viertelfinale, wo sie Zöllner/Bühl vom NBV-Team Gifhorn unterlagen und somit den 5.Platz erreichten. Weiter ging es mit den Einzeln. Wo-Di Papendorf gewann sein Vorrundenspiel und schied dann gegen den späteren Landesmeister Henning Zanssen aus. Roland Wolff und Robin Joop erreichten beide die 2.Runde. Dort zeigte Joop ein starkes Spiel gegen den späteren Halbfinalisten Guido Radecker, unterlag allerdings im Entscheidungssatz. Im Dameneinzel schied Henriette Lange im Viertelfinale aus. Am Sonntag startete das Herrendoppel Wolff/Dittmann mit einem Sieg in das Turnier. Wo-Di Papendorf scheiterte mit Andreas Becker (VfB/Sc Peine), sowie Robin Joop/Felix Ruth knapp in der 1.Runde. Die Damendoppel Pülm/Bardenhorst und Gredner/Lange gewannen jeweils ihr 1.Spiel. Yvonne Latussek unterlag an der Seite von Miriam Bühl knapp in 3 Sätzen. Pülm/Bardenhorst schieden anschließend gegen die späteren Sieger nach gutem Spiel aus. Überraschend konnte das U17-Duo Gredner/Lange die an 3 gesetzte Paarung Schlösser/Stolte mit 22:20/24:22 besiegen und somit in das Halbfinale einziehen. Dort fehlte dann aber doch die Kraft, sodass am Ende der Bronzerang erreicht wurde. Mit vielen guten Ergebnissen und einem Podestplatz zeigten die Danndorfer Spieler/innen, dass sie auf diesem Niveau mehr als nur mitspielen können.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.