Drömling erreicht Minimalziel

Badminton: Bei der norddeutschen U19-Meisterschaft belegt der BV Platz 4

DANNDORF. Die Badminton-Akteure des BV Drömling haben bei der von ihr ausgerichteten norddeutschen U19-Mannschaftsmeisterschaft in Bahrdorf die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft verpasst. Statt dessen fährt der amtierende deutsche Meister SG EBT Berlin zu seiner angestrebten Titelverteidigung Anfang Mai ins bayerische Dillingen.

Der Ausrichter Drömling konnte sich zunächst in den Gruppenspielen gegen die SG Pennigsehl/Liebenau mit 7:1 und gegen Hamburgs Meister TSG Bergedorf mit 6:2 durchsetzen. Das Minimalziel Platz 4 war somit erreicht. Gegen den alten und neuen norddeutschen Meister SG EBT Berlin setzte es dann aber im letzten Gruppenspiel eine 1:7-Niederlage.

Lediglich Yannik Joop und Niklas Schydlo konnten im zweiten Doppel mit 21:15, 14:21 und 21:19 punkten. Mit Spannung wurde dann das Halbfinale gegen den zweiten Hauptstadt-Vertreter, SV Berliner Brauereien, erwartet. Das Team hatte sich in der Gruppe 2 gegen die BSG Eutin durchgesetzt. Drömlings Team konnte viele Spiele lange offen gestalten. Am Ende fehlte jedoch fast immer die letzte Konsequenz, um zu punkten.

Das zweite Doppel mit Dennis Friedenstab und Wolf-Dieter Papendorf konnte bei der erneuten 1:7-Niederlage den Ehrenpunkt beisteuern. Im kleinen Finale gegen die BSG Eutin war dann die Luft raus. Mit 1:7 fiel die Niederlage dann auch unnötig hoch aus. "Im Vergleich zu den Vorjahren waren wir in dieser Altersklasse dichter an den Podestplätzen dran. Allerdings fehlte gegen die Top-Mannschaften noch der letzte Biss", resümierte Drömlings Trainerin Iris Bardenhorst.  r.

Helmstedter Nachrichten, Freitag, 30.03.2007

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.