Danndorfer Nachwuchs Zweiter bei DM

Jubel herrschte gestern bei Danndorfs Badmintons-Spielern. Das U15-Team des BV Drömling wurde Zweiter bei den Deutschen Meisterschaften in Lübeck. Joop/Dehn ungeschlagen!

Badminton: Joop/Dehn ungeschlagen
Von Kai-Uwe Ruf

Jubel herrschte gestern bei Danndorfs Badmintons-Spielern. Das U15-Team des BV Drömling wurde Zweiter bei den Deutschen Meisterschaften in Lübeck. Der Danndorfer Nachwuchs scheiterte erst im Finale am bayerischen Meister TSV Lauf mit 2:6.

Als Punkte-Garant erwies sich das erste Doppel. Yannik Joop und Daniel Dehn verloren kein einziges ihrer Spiele. Selbst gegen die starken Bayern setzen sie sich überlegen durch. Den zweiten Zähler im Finale steuerte Yannik Joop im Einzel bei. "Das war sehr souverän", lobte Drömling-Chef Uwe Latussek.

Die Danndorfer Nachwuchs-Mannschaft stieß im Finale bereits zum zweiten Mal auf den TSV Lauf. Die erste Begegnung in den Gruppenspielen endete mit 1:7. "Im Finale waren wird viel besser drauf", sagt Latussek.

Trotzdem blieb Danndorf weit von einem Sieg entfernt. Der Grund: Lauf schickte eine wesentlich ausgeglichenere Mannschaft in den Wettbewerb. Das sorgte auf den hinteren Positionen für die entscheidenden Unterschiede.

Die Gruppenspiele gegen Groß Zimmern (6:2) und den Oberhausener Vorort Strekrade Nord (7:1) gewann Danndorf. Im Halbfinale setzte es sich nach einem 4:4 aufgrund des besseren Satzverhältnisses gegen Fischbach durch.

Drömling: Jan Steinmann, Niclas Schlösser, Lars Sauerwald, Jonas Wiedener, Henriette Lange, Laura Gretner, Annika Velling, Tonja Grebe, Roland Wolff.

WN-Helmstedter Nachrichten, 8. Mai 2006

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.