Drei Teams wollen aufsteigen

Badminton: In Danndorf herrscht Optimismus

Danndorfs Badminton-Teams bestreiten am Wochenende ihre letzten Saisonturniere. Gleich drei Mannschaften des BV Drömling kämpfen dabei um den Aufstieg.

In der Bezirksoberliga ist die Ausgangssituation am schwierigsten. Dort rangiert die 2. Mannschaft des BV Drömling auf Platz zwei. Sie muss gegen Groß Ilsede und den FC Braunschweig gewinnen und auf die Schützenhilfe anderer Vereine hoffen. Die größte Chance, den aktuellen Tabellenführer BC Comet Braunschweig zu schlagen, hat wohl Peine. Sie gewannen zuletzt gegen die Danndorfer und kämpfen noch um einen Relegationsplatz.

In der Bezirksklasse sieht es leichter aus. Wenn die dritte Mannschaft des BV Drömling ihre beiden ausstehenden Spiele gewinnt, steht sie als Meister fest und steigt auf. In ihrem ersten Spiel tritt sie gegen die TSG Königslutter an. Im Hinspiel sprang ein knapper 5:3-Sieg heraus. Anschließend spielt Danndorf gegen den direkten Verfolger BV Gifhorn VI. Dabei wollen die Danndorfer ihren hauchdünnen Vorsprung von einem Zähler verteidigen. Im Hinspiel unterlagen sie 3:5. Mit ihrer neuen Nummer eins, Maik Latussek, wollen sie gewinnen.

Die vierte Mannschaft der Danndorfer muss nur noch den gesammelten Vorsprung verteidigen. Sie liegt zwei Zähler vor dem MTV Vorsfelde. Heute empfängt sie den Tabellenvorletzten SG Isenbüttel/Ehmen/Rötgesbüttel IV. Am Sonntag spielt sie beim Tabellenletzten SV Dannenbüttel II. Dazu Spielertrainer Uwe Latussek: "Es sind vermeintlich leichte Gegner, aber auch gegen die muss man erstmal gewinnen. Aber wir wollen mit aller Macht den Staffelsieg."

 

Quelle: Helmstedter Nachrichten

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.