Doppel Joop/Dehn schafft Sensation!

Badminton – Jugend-DM: Silber für BVD

(ums) Sie hofften auf Bronze, es roch nach Gold und wurde Silber. Yannik Joop und Daniel Dehm vom BV Drömling schafften bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Wesel den Finaleinzug im U-15-Doppel.
„Die Überraschung gelang im Halbfinale“, freute sich Trainer Hans Werner Niesner. Hier besiegte das BVD-Duo die Bayern Patrick Beier/David Knadler mit 15:10, 15:10. Silber war sicher – bei Silber blieb es. Im Finale gab‘s gegen Nikolaj Persson/Nico Coldewe (Schleswig-Holstein) zuerst ein 0:15. Dann drehten Yoop/Dehm auf, führten 13:9. Niesner: „Doch die Nerven haben versagt.“ Und der Durchgang ging mit 13:15 verloren.

Auch positiv für die Drömlinger Starter bei der U-15-Konkurrenz: Joop wurde beim Kampf um den Einzug ins Einzel-Halbfinale erst von Richard Domke (4:15, 4:15) gestoppt. Das Viertelfinale erreichten ebenfalls im Mädchen-Doppel Henriette Lange/Merle Wossidlo (BVD/ Schleswig-Holstein) und Dehn mit Annika Bley (Neuenwalde) im Mixed.

Für die Gifhorner Martin Denecke und Robert Hinsche war im Achtelfinale des U-19-Einzels Endstation. Denecke scheiterte nach seinem Auftaktsieg gegen Marian Ufermann (13:15, 15:11, 15:7) deutlich mit 6:15, 5:15 an Daniel Benz. Für Hinsche kam das Aus in der Partie gegen Sebastian Ames (7:15, 15:10, 9:15).

Auch im U-19-Mixed schafften Fabian Dittmann/Katja Stolte (BVD/ Lengede) durch ein 17:14, 12:15, 15:6 gegen Frederik Weil/Sabrina Hauck den Sprung ins Achtelfinale. Gegen Patrick Krämer/Anna-Lena Riepl kam dann mit 15:11, 13:15, 8:15 das knappe Aus.

Sensation im U-15-Doppel: Yannik Joop (l.) und Daniel Dehm vom BV Drömling holten Silber bei der DM in Wesel.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.