Danndorfs Nachwuchs ist Herbstmeister

Die U15-Mannschaft des BV Drömling erreichte in Osnabrück das erste Etappenziel auf dem Weg zur Titelverteidigung in der Badminton-Niedersachsenliga. Nach zwei 8:0-Siegen gegen MTV Nienburg und die SG Pennigsehl/Liebenau sowie einem 5:3 gegen den Mitfavoriten BC Osnabrück sicherten sich die Danndorfer überlegen die Herbstmeisterschaft.

Dabei musste der Titelverteidiger aus dem Nordkreis verletzungsbedingt auf Jan Steinmann verzichten. Der erst 12-jährige Lars Sauerwald zeigte jedoch eine starke Leistung und fügte sich hervorragend in die Mannschaft ein. Lediglich im letzten Spiel gegen Osnabrück verlor er im Einzel mit 12:15, 10:15 und im Doppel mit Daniel Dehn 7:15, 15:12, 10:15 jeweils knapp.

Den dritten Punkte gab Henriette Lange im Mädcheneinzel gegen Corinne Beutler beim 12:13, 4:11 ab.

Für die Danndorfer punkteten die Doppel Yannik Joop/Niclas Schlösser, Henriette Lange/Laura Gredner, Yannik Joop und Daniel Dehn in den Einzeln sowie das Mixed Niclas Schlösser/Laura Gredner.

Drömlings Trainerin Iris Bardenhorst wechselte ihre Doppelaufstellung kräftig durch. Das Team zeigte in jeder Kombination eine ausgeglichene Leistung und näherte sich der Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft im März in Bahrdorf ein großes Stück. Die nächsten Punktspiele sind erst für Ende Januar angesetzt.

Die Nominierungen für die Deutschen Ranglisten wurden bekannt gegeben. Mit Yannik Joop, Daniel Dehn, Jan Steinmann, Niclas Schlösser und Laura Gredner stehen gleich fünf Danndorfer im Niedersächsischen Aufgebot in der Altersklasse U15. Henriette Lange hofft sowohl im Einzel als auch im Doppel als erste Ersatz auf die Nachnominierung ebenso wie Fabian Dittmann im Mixed U19.

Mittwoch, 12.10.2005 – Helmstedter Nachrichten

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.