Badminton testet neues Zählsystem

Das erste Turnierwochenende nach der Sommerpause nutzen die Badmintonspieler des BV Drömling Danndorf bei der Niedersachsen-B-Rangliste im Einzel in Gifhorn zu einer Standortbestimmung.

Die beste Platzierung konnte dabei Yvonne Latussek bei der verbuchen. Lediglich im Finale musste sie sich Katja Stolte (SV Lengede) mit 13:21, 20:22 geschlagen geben. Das ungewöhnliche Ergebnis ist auf einen Test für ein neues Zählsystem zurück zu führen. Dabei zählt jeder Spielpunkt unabhängig vom Aufschlagrecht. Zwei Gewinnsätze bis 21 werden gespielt. Bei 20:20 bis zu einem 2-Punke-Vorsprung gespielt, maximal bis 30:29. In der Männerkonkurrenz belegten die Danndorfer Roland Wolff (13.), Martin Krüger (24.), Robin Joop (27.) und Fabian Dittmann (29.) keine vorderen Plätze.

Freitag, 01.09.2005 – Redaktion BV Drömling

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.