Meistertitel für BV-Nachwuchs

Danndorfs Badmintonspieler feiern weiter Erfolge: U15-Team qualifiziert sich für deutsche Meisterschaften

Danndorfs Badminton-Spieler feiern weiter Erfolge. Eine Woche nach dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die Landesliga wurde das U15-Team Meister in der Niedersachsenliga. Mit dem Sieg in Peine qualifizierte sich der BV Drömling für die deutschen Meisterschaften.

Im ersten Spiel besiegten die jungen Danndorfer den MTV Nienburg mit 6:2. In der zweiten Runde wiesen sie die SG Pennigsehl/Liebenau deutlich mit 7:1 in die Schranken.

Damit stand der Titelgewinn schon vor der Abschlussrunde fest. Trotzdem legte der BV noch einmal nach und besiegte auch den Verfolger TuS Neuenwalde mit 6:2. Lediglich Linea Ruscher und Tammy Hoffmann hatten einen schweren Stand. Gegen Annika Bley und Corinne Beutler, die kürzlich noch das Halbfinale bei der Norddeutschen Meisterschaft erreichten, wurden die Mädchendoppel mit 3:15, 15:17 und die Mädcheneinzel mit 7:11, 5:11 verloren.

Die Jungen dominierten umso mehr. Yannik Joop, Daniel Dehn, Dennis Friedenstab, Lukas Dieckhoff und Peter Zwiauer gaben in den Einzeln in sechs Sätzen nur 12 Punkte ab.

Nach diesem Erfolg treten die Danndorfer am 19. und 20. März bei den norddeutschen Meisterschaften in der heimischen Lapau-Halle an. In Bahrdorf möchte das BVD-Nachwuchsteam das Finale erreichen.

Das wird allerdings schwer werden. "Favorit im Norden sind wir ganz sicher nicht", versucht Danndorfs Trainerin Iris Bardenhorst die Verhältnisse zurechtzurücken. "Die Berliner Brauereien stellen wie bereits im Vorjahr eine sehr starke Mannschaft und werden kaum zu schlagen sein."

Mittwoch, 02.02.2005 – Helmstedter Nachrichten

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.