Erfolg für zweite Mannschaft des BV Drömling

In der Badmintonbezirksliga konnte die zweite Mannschaft des BV Drömling den totalen Erfolg des Nordkreisvereins komplettieren.

Nach der ersten und der vierten Mannschaft sicherte sich das Team um Mannschaftsführer Markus Schakat die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Spannend ging es dabei am letzten Spieltag in Fallersleben zu. Zum Auftakt stand USC Braunschweig 3 den Danndorfer gegenüber. Die Löwenstädter wollten als direkter Verfolger die letzte Chance zum Titelgewinn nutzen. In beiden Männerdoppel gab es knappe Entscheidungen. Felix Ruth und Wo-Di Papendorf gewannen 15:12, 15:13. Markus Schakat und Maik Latussek benötigten beim 13:15, 17:15, 15:8 gar den Entscheidungssatz. Anja Große und Manuela Bendler gewannen mit 15:4, 15:7 deutlich. Manuela Bendler konnte mit ihrem 11:9, 11:5 Sieg den wichtigen vierten Punkt sichern und damit die Meisterschaft entscheiden. Motiviert spielten dann die Danndorfer das Spiel zu Ende und konnten mit weiteren zwei-Satz-Siegen durch Felix Ruth, Maik Latussek, Wo-Di Papendorf in den Einzeln sowie Markus Schakat und Anja Große im Mixed am Ende einen deutlich 8:0-Sieg verbuchen. Der erst 15-jährige Papendorf brachte dabei dem Braunschweiger Frank Lienau die erste Saisonniederlage bei. Im bedeutungslos geworden Spiel gegen BV Gifhorn 5 setzte die Mannschaft dann mit 7:1 einen überzeugenden Schlusspunkt hinter eine großartige Saisonleitung. In der Bezirksklasse 2 schloss die TSG Königslutter die Saison mit einem 7:1-Sieg über USC Braunschweig 4 ab und belegte am Ende den vierten Tabellenplatz.

Sonntag, 27.02.2005 – BV Drömling-Redaktion

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.